Unser Versprechen: wir schicken nur gelegentlich Gutscheincodes und informieren über besondere Angebote. Wir werden dich nicht mit Spam nerven!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
ENDET IN
Tage
Std.
Min.
Sek.
SCHNELLER VERSAND
PERSÖNLICHE BERATUNG
KAUF AUF RECHNUNG
SOCIAL MEDIA

Skiservice Alpin Basic

Es geht bald wieder auf die Piste, aber dein Skibelag ist grau und stumpf? Dann wird es Zeit, dass du deine Ski mal wieder wachst! :-)

Und so geht's:

 

1. Ski fixieren

Damit das Skiwachsen nicht zum Frust wird, ist ein ordentlicher Halt der erste wichtige Schritt. Die Ski sollten vor allem beim Abziehen und Ausbürsten nicht wegrutschen. Dazu kannst du z.B. einen Keyboardständer oder 2 Holzböcke verwenden. Richtig stabil ist das aber meistens auch nicht. Daher ist ein spezieller Wachsbock oft eine sehr sinnvolle Investition. Damit kannst du deinen Ski einspannen und ordentlich damit arbeiten.

 

2. Bindung fixieren

Damit du deinen Skibelag durchgehend wachsen und ausbürsten kannst, musst du die Bremsen zurückbinden. Dazu kannst du einen dickeren Haargummi oder einen speziellen Stoppergummi verwenden.

 

3. Belag reinigen

Bevor du mit dem eigentlichen Wachsen startest, empfehlen wir dir den Belag von alten Wachsrückständen und von Schmutz zu befreien. Dazu bürstest du den Belag mit einer Belagbürste von der Skispitze zum Skiende hin mit gleichmäßigen Zügen aus. Hierfür eignen sich Bronze oder Messingbürsten besonders gut. Die Profis machen das mit einer Messing Rotorbürste, da sie hiermit sehr schnell ein sauberes Ergebnis erzielen. Eine günstigere Alternative ist hier eine Bronze Handbürste. 

 

4. Belag wachsen

Nun kann neues Heißwachs aufgetragen werden. Das Wachs kann je nach Wetter/Schneebedingung sehr fein abgestimmt werden. Hier sind Lufttemperatur / Schneetemperatur, Luftfeuchtigkeit und Schneeart (z.B. Neuschnee, Altschnee, etc.) die wichtigsten Faktoren. Im Hobbybereich reicht jedoch meistens ein Allroundwachs oder 2-3 Grundwachse um die Bedingungen grob abzudecken. Das Wachs trägst du mit einem Bügeleisen auf den Belag auf, indem du zuerst zwei Linien mit Wachs aufträgst und danach das Wachs in den Belag einbügelst. Wichtig: verwende niemals ein Dampfbügeleisen, da du damit den Belag sehr schnell verbrennen kannst! Grundsätzlich raten wir auch von Haushaltsbügeleisen ab, da diese eine hohe Temperaturschwankung haben und du den Belag relativ leicht verbrennen kannst. Spezielle Wachsbügeleisen hingegen haben nur sehr geringe Schwankungen von 1-2°C. und lassen sich je nach Wachs sehr genau einstellen. Hier gilt: je härter das Wachs (kalte Bedingungen) desto heißer muss das Bügeleisen sein. Allroundwachse werden meistens mit ca. 120°C. eingebügelt. Beachte hier aber die Hinweise der Wachshersteller. 

 

5. Ski auskühlen lassen

Nach dem Heißwachsen muss der Ski auskühlen und das Wachs aushärten. Es schadet dem Ski nicht, wenn du ihn über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lässt. Wenn du es eilig hast, kannst du ihn aber auch nach ca. 30 Minuten wieder abziehen. Tipp: ist der Belag sehr stark verschmutzt, kannst du den Belag auch bei noch warmen Wachs abziehen (also gleich im Anschluss an das Einbügeln). Dadurch ziehst du den Schmutz aus dem Belag!

 

6. Wachs abziehen

Ist der Skibelag und Wachs abgekühlt, muss das überschüssige Wachs wieder abgezogen werden. Das Wachs muss schließlich in die Belagstruktur und nicht auf den Belag. Dazu ziehst du das Wachs mit einer Plexiklinge oder noch besser mit einer Polycarbonatklinge von der Skispitze zum Skiende ab. Das ganze machst du so lange, bis sich kein Wachs mehr abziehen lässt. Vergiss bei Alpinski die Kanten nicht. Dazu findest du an deiner Klinge meist eine kleine Aussparung.

 

7. Ausbürsten

Nun muss die Struktur noch ausgebürstet werden. Hier eignet sich am besten eine harte Rosshaar Bürste. Entweder als Handbürste oder als Rotorbürste. Wenn kein Wachs mehr ausgebürstet wird, ist der Ski wieder startklar für den nächsten Pistentag!

 

8. Finish (optional)

Wenn du noch ein letztes Feintuning machen möchtest, kannst du den Belag mit einer weichen Nylonbürste nochmal ausbürsten und aufpolieren. Wenn du keine Nylonbürste hast, kannst du auch einen alten Nylonstrumpf verwenden.

 

Wir haben alle Schritte auch nochmal in einem Videotutorial zusammengefasst. Das Video findest du in der Shopkategorie "Skiservice Zubehör" oder auf Youtube.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Klappwachsbock mobil für Alpinski Skispanner Alpin World Cup Pro Mobil
Inhalt 1 Stück
169,90 € *
Nordic Klappwachsbock für Langlaufski Nordic Klappwachsbock Skilanglauf
Inhalt 1 Stück
159,90 € *
Ski Stopper Ski Stopper
Inhalt 1 Stück
4,70 € *
Wachsbürste Bronze Wachsbürste Bronze
Inhalt 1 Stück
12,90 € *
Rotorbürste Messing Rotorbürste Messing
Inhalt 1 Stück
39,90 € *
Wachsbügeleisen Profi Wachsbügeleisen
Inhalt 1 Stück
104,90 € *
Allroundwachs Pink Allroundwachs Pink
Inhalt 125 Gramm (3,28 € * / 100 Gramm)
ab 4,10 € *
Professionelle Wachs Abziehklinge Wachs Abziehklinge
Inhalt 1 Stück
4,90 € *
Wachsbürsten Sparset Rosshaar Nylon Bronze Wachsbürsten Sparset Rosshaar Nylon Bronze
Inhalt 1 Stück
29,90 € * 32,70 € *